Skip to content

Herkunftsgebiete im Überblick

Toskana

Umschlossen von Gebirgszügen und Mittelmeer überrascht die Toskana mit einer facettenreichen Natur. Neben den geformten Kulturlandschaften charakterisieren dichte Wälder, Sumpfgebiete und mediterrane Macchia das Gesicht der Toskana. Zypressen, Pinien, Eichen und Kastanien setzen besondere Akzente. Eine reichhaltige Fauna ermöglichte eine ausgefeilte und zugleich deftige Küche.

Donau

Die Donau verbindet unseren Tannenhonig aus dem Quellgebiet mit dem Lindenhonig aus dem Mündungsdelta. Dazwischen durchfliesst dieser mächtigste europäische Strom nicht weniger als neun Staaten. Das riesige Mündungsgebiet steht seit Jahrzehnten unter umfassendem Schutz – und das zurecht. Eng miteinander verbundenen Lebensräume wie schwimmende InselnAltarme, Seen und Auwälder bilden im Mündungsgebiet ein einzigartiges Netzwerk von Ökosystemen.

Schwarzwald

Dichter Nadelwald bedeckt das alte Mittelgebirge zwischen Rhein und Donauquelle. Die Hügelrücken können sich nur an ihren höchsten Stellen aus dem dunkelgrünen Forst lösen. Lichtungen schaffen Raum für ein bescheidene Almwirtschaft. Urige Bauernhäuser mit Walmdächern runden das stimmige Bild ab.

Maremma

Mediterrane Vegetation prägt das Landschaftsbild und verleiht der Maremma ihren einzigartigen Charakter. Von den Anhöhen aus bieten sich herrliche Ausblicke auf das Meer und ins Landesinnere. Pferde und Maremma-Rinder durchstreifen die Wiesen. Seltene Vogelarten finden Nist- und Zugvögel Ruheplätze. Trockengelegte Sümpfe sind einer weitläufigen Heidelandschaft gewichen.

Dobrusha

Die Donau verbindet unseren Tannenhonig aus dem Quellgebiet mit dem Lindenhonig aus dem Mündungsdelta. Dazwischen durchfliesst dieser mächtigste europäische Strom nicht weniger als neun Staaten. Das riesige Mündungsgebiet steht seit Jahrzehnten unter umfassendem Schutz – und das zurecht. Eng miteinander verbundenen Lebensräume wie schwimmende InselnAltarme, Seen und Auwälder bilden im Mündungsgebiet ein einzigartiges Netzwerk von Ökosystemen.

Siebenbürgen

Siebenbürgen versetzt den Betrachter ins europäische Mittelalter. Burgkirchen überragen alte Bauerndörfer. Laubwälder wechseln sich mit bunten Wiesen ab, über die Schafe getrieben werden. Die Natur profitiert von einer vernachlässigten Landwirtschaft, was zu grosser Pflanzen-Vielfalt führt.

Donaudelta

Die Donau verbindet unseren Tannenhonig aus dem Quellgebiet mit dem Lindenhonig aus dem Mündungsdelta. Dazwischen durchfliesst dieser mächtigste europäische Strom nicht weniger als neun Staaten. Das riesige Mündungsgebiet steht seit Jahrzehnten unter umfassendem Schutz – und das zurecht. Eng miteinander verbundenen Lebensräume wie schwimmende InselnAltarme, Seen und Auwälder bilden im Mündungsgebiet ein einzigartiges Netzwerk von Ökosystemen.

Karpaten

Die Karpaten trennen das nördliche Siebenbürgen von der südlichen Walachei. Die bis 3000m hohen Berge laufen bis zur Donau aus, welche die Grenze zu Bulgarien bildet. Diese «schräge» Ebene wird in nord-südlicher Richtung von Flussläufen durchschnitten. Die Hügelrücken zwischen diesen Flüssen sind von ausgedehnten Akazienwäldern bedeckt.

Weitere Sorten im Shop