Skip to content

Sonnenblume

Sonnenblumenhonig 480g

Duft und Geschmack

Das Aroma des Sonnenblumenhonig ist kräftig fruchtig, leicht säuerlich, vielleicht etwas harzig, aber nie streng. Man glaubt die Sonne aus diesem Honig herauszuschmecken. Seine Farbe reicht von dottergelb bis gelbbraun. Er kristallisiert sehr schnell und zeichnet sich durch eine feine cremige Konsistenz aus.

Genusstipp

Neben den herkömmlichen Verwendung als Genusshonig eigenen sich helle Honige – so auch der Sonnenblumenhonig –  ganz besonders zum Süssen von Speisen, zum Beispiel beim Backen. Das Gebäck wird schneller braun und bleibt länger knusprig, da Honig Feuchtigkeit absorbiert. Auch beim Kochen von asiatischen Gerichten gewinnt der Sonnenblumenhonig zunehmend Anhänger. Er verleiht dem Menü eine spezielle Note.

Gewinnung

In den ausgedehnten Sonnenblumenfeldern der Schwarzmeerküste finden die Bienen fast nur Sonnenblumen als Nektarlieferanten. Unsere Imker achten darauf, dass die Honigernte vor dem Einsatz von irgendwelchen Mitteln abgeschlossen ist. So ist unser Sonnenblumenhonig  ein rein natürliches, sauberes  Produkt. 

Verbrauchertipp

Die meisten Honigsorten – so auch Sonnenblumenhonig – kristallisieren mit der Zeit. Das ist ein grundsätzlich gutes Zeichen, denn es beweist, dass der Honig bisher nicht übermässig erhitzt wurde.

Man kann Honig übrigens gut einfrieren. Die Bio-Stoffe bleiben erhalten. 

In 200g und 480g Portionen erhältlich

Herkunftsgebiet

Schwarzmeer-Küste

Die Karpaten trennen das nördliche Siebenbürgen von der südlichen Walachei. Die bis 3000m hohen Berge laufen bis zur Donau aus, welche die Grenze zu Bulgarien bildet. Diese «schräge» Ebene wird in nord-südlicher Richtung von Flussläufen durchschnitten. Die Hügelrücken zwischen diesen Flüssen sind von ausgedehnten Akazienwäldern bedeckt.

Weitere Sorten im Shop